Home   Über mich   Blog   Impressum   

Frank Nagel

Über diese oft kontrovers diskutierten Themen halte ich mich auf dem Laufenden und will sie Ihnen hier stets aktuell vorstellen. Auf dieser Plattform für Verkehrsexperten können Sie > einfach Ihrem Herzen Luft machen > Ihren Standpunkt darlegen > Expertenmeinungen kennen lernen > oder eigene (vergessene) Themen einbringen. Willkommen!

Bild von Frank Nagel

Newsroom ÖPNV

Frank Nagel

Ich bin mit Leidenschaft Netzwerker in Sachen Mobilität. Management und Kommunikation faszinieren mich. Marketing und Öffentlichkeitsarbeit auf allen Schienen sind mein Metier. Organisation und Forschung gehören zu meinen Interessen.

Überraschung beim Tag der Verkehrsgeschichte

02.10.19

Artikel der SGZ

Der Vorsitzende des Museumsverein, Frank Nagel, freut sich, dass am Sonntag, den 29. September 2019, zum 16. Mal der Frankfurter Tag der Verkehrsgeschichte stattfand. Traditionell feiern das Verkehrsmuseum, das Feldbahnmuseum im Rebstock und die Historische Eisenbahn mit der Dampflok auf der Hafenbahn zusammen für die großen und kleinen Fans. Während der Verein Historische Straßenbahn der Stadt Frankfurt am Main e. V. (HSF) im Verkehrsmuseum der VGF für das leibliche Wohl sorgt und mit einem Flohmarkt begeistert sind es im Rebstock und auf der Hafenbahn die Dampflokomotiven die Gäste aus nah und fern anziehen. Die Historische Eisenbahn Frankfurt fuhr mit einer 52er Güterzuglokomotive zwischen den Haltepunkten „Eiserner Steg (Fahrtor)“ und der „Intzestraße“ bis zum Stellwerk IV, dem Museum der Hafenbahn. Dort hatten die Besucher während eines halbstündigen Aufenthalts die Möglichkeit, das Stellwerk zu besichtigen und sich fachkundig die museale Technik erklären zu lassen. Über 50 Dampf-, Diesel- und Elektrolokomotiven, etwa 150 Wagen aller Art, von der Kipplore bis zum Kleinbahn-Personenwagen, sowie die Ausstellungen in den Hallen und auf dem Gelände des Frankfurter Feldbahnmuseums dokumentieren IM Feldbahnmuseum die einstige Vielfalt dieses Verkehrsmittels. Viele Besucher waren auch von dem mit einer Dampflok gezogenen Personenzug auf einer Spurweite von nur 600 Millimeter fasziniert. Bei den Besuchern war auch der alljährliche Einsatz von Straßenbahn- und Omnibus-Oldtimern beliebt. Die Tram-Veteranen der VGF verkehrten vom Verkehrsmuseum über Stresemannallee/ Gartenstraße, Altstadt und Südbahnhof zum Bahnhof Louisa und zurück. Der Vorsitzendes des Betreibervereins des Verkehrsmuseum, Frank Nagel, hatte ein Filmteam der „Eisenbahnromantik“ zu Gast. Eigentlich sollte der Beitrag im nächsten Jahr über die Hafenbahn gehen. Doch begeisterte er die Redakteurin der Sendung auf die Klassiker auf den Straßenbahngleisen. Die Sendung wird im Frühjahr 2020 ausgestrahlt.

Text/Foto: Frank Nagel

<- Zurück zu: Blog

 

Kommentar(e)

Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*

* (Wird nicht veröffentlicht)


CAPTCHA Bild zum Spamschutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*